Wie richte ich die Datensicherung ein?

Allgemeine Informationen zur Datensicherung

Die Bp Event Datensicherung sichert im Störfall Ihre Daten vor Verlust. Egal, ob Sie mit einem Bp Event Standalone (Einzelplatz) oder mit einem Bp Event Server arbeiten.


Die Datensicherung wird einmalig konfiguriert und erfolgt anschließend automatisch in regelmäßigen Intervallen. Zusätzlich zur Datensicherung wird ein Logbuch geschrieben. Es zeichnet kontinuierlich alle Datenbankoperationen zwischen zwei Sicherungsläufen auf und gewährleistet so vollständige Sicherheit.
Kommt es zu einem Zwischenfall (z.B. Stromausfall), durch den Ihre Datenbank beschädigt wird, wird diese vollautomatisch wiederhergestellt. Dazu wird ein Restore der letzten Datensicherung durchgeführt und der Inhalt des Logbuchs integriert. Innerhalb kürzester Zeit können Sie so Ihre Anwendung mit dem aktuellen Datenstand wieder in Betrieb nehmen.

Wichtig: Die Sicherung der Daten liegt in Ihrer Eigenverantwortung. Bitte prüfen Sie regelmäßig die korrekte Durchführung.


Konfiguration der Bp Event Datensicherung
Wichtig: Sichern Sie die Backup-Dateien zusätzlich auf einem physikalisch anderen Medium (zusätzliche Festplatte, USB-Stick etc.) Im Falle eines Hardwaredefekts könnte sonst auch die Datensicherung verloren sein. Achten Sie auf genügend Speicherkapazität auf dem Medium.

Sichern Sie Ihre Daten nicht direkt auf dem Netzlaufwerk, das Risiko von unterbrochenen Netzwerkverbindungen ist hoch. Möchten Sie Ihre Backup-Dateien dennoch extern auslagern, führen Sie das Bp Event-Backup zunächst lokal aus und kopieren diese Daten anschließend auf ein externes Medium.

Legen Sie die Datensicherung für den Einzelplatz an

Für die automatische Ausführung der Datensicherung wird ein Job angelegt. Für die Konfiguration des Jobs benötigt der Benutzer administrative Berechtigungen.

  1. Gehen Sie zu EinrichtungEinrichtungJobJobsneuNeuanlage.
  2. Geben Sie einen eindeutigen Namen und ggf. einen Titel für den Job ein.
  3. Wählen Sie den Typ "Datensicherung" aus der Auswahlliste.
  4. Wählen Sie die Startzeit "Beenden der Datenbank", um die Datensicherung mit der Abmeldung an Bp Event automatisch zu starten.
    Hinweis: Wird der Einzelplatz mehrmals am Tag neu gestartet, empfiehlt es sich, die Datensicherung täglich zu einem festen Zeitpunkt (außerhalb der Bp Event Nutzung) einzurichten.
  5. Geben Sie das Zielverzeichnis der Datensicherung ein.
  6. Geben Sie die Anzahl der Sicherungen ein.
    Hinweis: Standardmäßig werden 3 Sicherungssätze eingestellt. Die vierte Sicherung überschreibt  automatisch die älteste/erste Sicherung.
  7. AktivAktivieren Sie den Job in der horizontalen Werkzeugleiste des Eingabefensters.
  8. Speichern Speichern und schließen Sie den Job.
    Hinweis:  Jeder Bp Event Benutzer wird über eine fehlerhafte Datensicherung informiert. Bei der Anmeldung wird ein roter Balken mit dem Hinweis der letzten erfolgreichen Datensicherung  angezeigt.

Wichtig: Achten Sie auf genügend Speicherkapazität auf dem Ziellaufwerk. Die Größe der Datenbank und somit auch der benötigt Speicherplatz können im Laufe der Zeit erheblich wachsen. Die minimale Speicherkapazität lässt sich wie folgt berechnen:

Benötigter freier Speicherplatz = (Anzahl Sicherungen + 1)* Größe der Datendatei

Legen Sie die Datensicherung für den Server an

Für die automatische Ausführung der Datensicherung wird ein Job angelegt. Achten Sie darauf, die Datensicherung außerhalb der Bp Event Nutzung (Server- Neustart) auszuführen und keine parallel laufenden Jobs einzurichten. Für die Konfiguration des Jobs benötigt der Benutzer administrative Berechtigungen.

  1. Gehen Sie zu EinrichtungEinrichtungJobJobsneuNeuanlage.
  2. Geben Sie einen eindeutigen Namen  und ggf. einen Titel für den Job ein.
  3. Wählen Sie den ausführenden Service Client aus der Auswahlliste.
    Hinweis: Zur Lastenverteilung ist es ab Version 12 möglich, mehrere Service Clients in den administrativen Einstellungen einzurichten und die Last der Jobverarbeitung auf die verschiedenen Service Clients zu verteilen. Jobs können einem Service Client fest zugewiesen werden. Ohne fester Zuweisung wird der Job an einem Service Client ausgeführt, welcher zu diesem Zeitpunkt Kapazitäten hat (Load Balancing). Wir empfehlen auf einem Server mit 32GB Speicher und 8 Kernen wenigstens Web Server und Jobs auf den Service Clients zu trennen, bestenfalls auch den E-Mail Abruf auf einem eigenen Service Client.
    Beispiel: E-Mail Abruf separat auf einem Service Client, so werden andere Jobs und Web Nutzer nicht gebremst.
  4. Wählen Sie den Typ "Datensicherung" aus der Auswahlliste.
  5. Wählen Sie die Startzeit "Serie", um die Datensicherung serienmäßig automatisch zu starten.
  6. Legen Sie über Serie edit die Startparameter der Datensicherung ein.
    Empfehlung: Legen Sie eine tägliche Datensicherung fest, zu einer Uhrzeit außerhalb der Bp Event Nutzung.
  7. Geben Sie das Zielverzeichnis der Datensicherung ein.
    Hinweis: Das Zielverzeichnis muss auf dem Bp Event Server liegen.
  8. Geben Sie die Anzahl der Sicherungen ein.
    Hinweis: Standardmäßig werden 3 Sicherungssätze eingestellt. Die vierte Sicherung überschreibt  automatisch die älteste Sicherung.
  9. AktivAktivieren Sie den Job in der horizontalen Werkzeugleiste des Eingabefensters.
  10. Speichern Speichern und schließen Sie den Job.
    Hinweis:  Jeder Bp Event Benutzer wird über eine fehlerhafte Datensicherung informiert. Bei der Anmeldung wird ein gelber, bzw. nach drei Tagen ein roter Balken mit dem Hinweis der letzten erfolgreichen Datensicherung  angezeigt.

Wichtig: Das Zielverzeichnis auf dem Bp Event Server muss auch erreichbar sein, wenn der Server als Dienst gestartet ist. Der Dienst wird unter dem lokalen Windows Benutzerkonto System gestartet und kann deshalb u.U. nicht auf externe Laufwerke zugreifen. Achten Sie auf genügend Speicherkapazität auf dem Ziellaufwerk. Die Größe der Datenbank und somit auch der benötigt Speicherplatz können im Laufe der Zeit erheblich wachsen. Die minimale Speicherkapazität lässt sich wie folgt berechnen:

Benötigter freier Speicherplatz = (Anzahl Sicherungen + 1)* Größe der Datendatei

Lassen Sie sich zusätzlich über fehlerhafte Datensicherungen informieren

Jeder Bp Event Benutzer wird automatisch auf eine fehlerhafte Datensicherung hingewiesen. Bei der Anmeldung wird der Benutzer mit einem gelben, bzw. nach drei Tagen mit einem roten Balken informiert, wann die letzte Datensicherung erfolgreich abgeschlossen wurde. Um einen oder mehrere Benutzer zusätzlich mit einer E-Mail zu informieren, kann ein weiterer Job eingerichtet werden.

  1. Gehen Sie zu EinrichtungEinrichtungJobJobsneuNeuanlage.
  2. Geben Sie einen eindeutigen Namen  und ggf. einen Titel für den Job ein.
  3. Wählen Sie den Typ "E-Mail" verschicken.
  4. Wählen Sie die Startzeit "Nach Fehler", um bei einer fehlerhaften Ausführung der Datensicherung die E-Mail zu versenden.
  5. Verknüpfen Sie den Vorgängerjob der Datensicherung über edit.
  6. Geben Sie einen oder mehrere E-Mail Empfänger ein.
  7. Geben Sie einen eindeutigen Betreff und einen aussagekräftigen Text für die E-Mail ein.
  8. AktivAktivieren Sie den Job in der horizontalen Werkzeugleiste des Eingabefensters.
  9. SpeichernSpeichern und schließen Sie den Job.
Drucken
Drucken
Wir verwenden nur essentielle Cookies
Wir nutzen auf unserer Website KEINE Tracking- und Werbecookies, sondern ausschließlich solche, die für den Betrieb der Seite erforderlich sind.